Kosten der KWBN 2020 Mitgliedschaftsmitgliedschaft festgelegt

By 4 Juni 2019 Dezember 6th, 2019 KWBN

Liebe Mitglieder der Goldkreuzträger, vor einiger Zeit trat der Mitgliederrat des KWBN zusammen, also des niederländischen Wanderbunds, bei dem unser Verein Mitglied ist, und dort wurde über den Haushaltsplan für 2020 und den entsprechenden Beitragsvorschlag abgestimmt. Trotz des Widerstands einiger Mitglieder wurde das Beitragsmodell für die nächsten drei Jahre verabschiedet. Die Abgabe für Vereine steigt leicht an und auch für die Abgabe der Vereinsmitgliedern an den KWBN wurde eine leichte Erhöhung vereinbart:

Zahlung pro Mitglied (Grundmitgliedschaft der Vereinsmitglieder: nur Wanderpass)

2020:   € 10,50

2021:   € 11,00

2022:   € 11,50

Dies trifft für unsere Mitglieder im Ausland zu.

Zahlung pro Mitglied (Wanderpass, niederländisches Wanderprogramm, Magazin „wandel.nl“ in niederländischer Sprache):

2020:   € 18,00

2021:   € 18,50

2022:   € 19,00

Ich habe diesen Vorschlägen zugestimmt, auch wenn die Belastungen für Sie und mich als Mitglied höher geworden sind. Auch in anderen Vereinen, in denen ich aktiv bin (wie die RWV in Rotterdam oder die „Stichting Bossche 100”), werden die Gebühren deutlich höher. Aber der KWBN tut endlich das, was wir seit Jahren von ihm verlangen: Interessenvertretung. Das bedeutet, dass Wandervereine und Wanderveranstaltungen nicht mehr allein im Kampf gegen Kommunen, Sicherheitsregionen, Naturdenkmäler oder Staatsforstverwaltungen sind. Diese Organisationen versuchen, die Lücken in ihrem Haushalt zu schließen, indem sie die Wanderungen exorbitant belasten, und das ist eine größere Bedrohung für die Wanderer in den Niederlanden als diese Beitragserhöhung des KWBN (die übrigens kaum über der Inflationsrate liegt).

Aufgrund der strengeren Anforderungen an Genehmigungen und an die Verkehrsregelung, einem Lebensmittelsicherheitssystem wie HACCP („Hazard analysis and critical control points“), der neuen Allgemeinen Datenschutzverordnung und anderen Maßnahmen der Regierung und der Naturschutzorganisationen halte ich (und mit mir eine Mehrheit der Mitgliederräte, einschließlich der RWV, OLAT usw.) den KWBN nach wie vor für unverzichtbar. Darüber hinaus sehen wir immer mehr Haushaltsdisziplin beim KWBN, was bedeutet, dass wir Vertrauen in eine sinnvolle Verwendung Ihrer Beitragsgelder durch den  Wanderbund haben.

Obwohl ich als Mitglied des Rates als “ohne Beeinflussung oder Beratung” im höchsten Leitungsgremium des Wanderbundes mitdenken und abstimmen sollte, halte ich es für vernünftig, dass ich Ihnen meine Überlegungen hinter dieser Entscheidung erkläre.

Die Mitgliedschaft im Bund durch unseren Verein bleibt deutlich günstiger als eine Einzelmitgliedschaft im KWBN. Wenn Sie Ihre Mitgliedschaft für 2020 ändern möchten (z.B. von einer All-in-1-Mitgliedschaft in eine Grundmitgliedschaft wechseln), teilen Sie uns dies bitte vor dem 1. Oktober 2019 mit, damit wir dies rechtzeitig durch den KWBN anpassen lassen können!

Frans Leijtens, Mitglied des Mitgliederrates des KWBN, auch Schriftführer des Vereins Goldkreuzträger Vierdaagse Nijmegen